evoVIU Manual
< Alle Themen

In diesem Kapitel erfahren Sie, welche Einstellungen Sie für Ihre Smart Kamera tätigen können. Sie haben bereits beim ersten Start einige Einstellungen vorgenommen, welche Sie hier wieder ändern können. 

1. Camera

camera settings

Name of Camera

Geben Sie hier Ihrer Kamera einen Namen oder ändern Sie diesen. 

Description of Camera

Fügen Sie Ihrer Kamera eine Beschreibung hinzu und stellen Sie so sicher, dass Sie wissen um welche Kamera es sich genau handelt.

Location of Camera

Geben Sie an, wo genau sich Ihre Kamera befindet.

Rechts können Sie ein Foto Ihrer Kamera oder des Betrachtungsobjektes hochladen. Falls Sie mehrere Kameras besitzen, können Sie so genau sehen, um welche es sich handelt. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit über die API diese Informationen jederzeit abzurufen.

2. Customization

customization

Unter diesem Punkt können Sie einstellen, welche Informationen Sie gerne in der Bottom Bar sehen würden. Wählen Sie diese einfach an.

Camera Name

Den von Ihnen gewählten Namen

Network Connection Type

Ihren Netzwerkverbindungstyp, der primär genutzt wird.

Software Version

Softwareversion Ihrer Smart Kamera

OS Version

Version Ihres Betriebssystem

Ethernet Speed

Geschwindigkeit Ihrer Ethernet Verbindung in Mb/s

Wifi Speed

Geschwindigkeit Ihrer Wlan-Verbindung

Camery Type

Ihr Kamea-Typ

Storage

Speicherauslastung Ihrer Kamera

RAM Load

RAM-Auslastung

CPU Load

CPU-Auslastung

Date

Aktuelles Datum

Time

Aktuelle Uhrzeit

Display on

Hier können Sie das Display Ihrer Kamera aus- oder anschalten.

Bridging/
Isolation

Hier können Sie Ethernet oder WiFi Bridging anschalten und so mehrere Netzwerke zusammenfügen oder das Bridging ausschalten.

Start Options

Hier können Sie auswählen, ob Sie beim Öffnen der Webanwendung den Home Screen oder direkt das Dashboard sehen möchten.

3. Date and Time

Unter diesem Einstellungspunkt können Sie die richtige Uhrzeit und das richtige Datum überprüfen und einstellen.

NTP server address:

Im Eingabefeld sind folgende Angaben möglich:

  • IP-Adresse: Eingabe der IP-Adresse im IPv4-Format: Beispiel: 192.168.9.1
  • Domain:   Eingabe der NTP-Domain: Beipiel: time1.google.com

4. Ethernet

Unter diesem Einstellungspunkt können Sie Ihr Ethernet-Netzwerkeinstellung anpassen.

ethernet

Ethernet Type

Wählen Sie Static oder DHCP als Kommunikations-Typ.

  • Mit Static haben Sie die Möglichkeit selbst die IP-Adressen für das Zielnetzwerk anzugeben. Ebenso haben Sie neben Subnetz und Gateway die Möglichkeit mehrere verschiedene DNS-Server-Adressen anzugeben.
  • Mit Auto (DHCP) wird der Kamera über das Netzwerk eine IP-Adresse zugeteilt.

Ethernet IP Address Type

Wählen Sie IPv4, IPv6 oder Host als Ethernet IP Adresstyp.

Ethernet Configuration

Unter diesem Punkt können Sie Ihre IPv4-, IPv6- oder Host-Adresse, das Classless inter-domain routing, die Gateway Adresse und die DNS-server Adresse angeben.

Use as primary routing

Mit Aktivierung dieses Punktes (gelb) geben Sie dem Ethernet-Port die Freigabe zur primären Nutzung des Netzwerk-Ports. In diesen Falle werden die DNS-Sever des Ethernet-Ports beispielsweise bei der Kommunikation mit Domains verwendet. Wird der Punkt unter Ethernet aktiviert, so wird er automatisch unter WiFi deaktiviert.

network info

Auf der rechten Seite im Network-Status finden Sie den Hostnamen, den Sie bei der Nutzung des Ethernets oder des Wifis anpassen können. Geben Sie den Namen an, mit welchen Sie die Kamera im Netzwerk sichtbar machen wollen. Nach Eingabe wird der Name automatisch übernommen, ein speichern ist nicht nötig. Beachten Sie bitte den Hinweis “Reload” um den neuen Namen im Browser sichtbar zu machen. Außerdem sind unter diesem Punkt alle anderen Daten aufgelistet.

5. WiFi

Unter diesem Punkt können Sie Ihre WiFi-Netzwerkeinstellungen anpassen. 

Wifi settings

WiFi Mode

Entscheiden Sie sich für einen der Modi Static, Auto, Access Point oder deaktivieren Sie Ihr WiFi.

  • Static: Verbindung mit einen Netzwerk über die Eingabe der SSID und des Passwortes, sowie zur Anlage einer statischen IP-Adresse mit Gateway und Subnetmask. 
  • Auto: Suchen Sie aus einer Liste von umgebenden Netzwerken die passende aus.
  • Accesspoint: Erstellen Sie ein eigenes Netzwerk der Kamera.
  • Disable WiFi: Deaktivieren Sie die WiFi-Schnittstelle

5.1 Static

WiFi IP address type

Wählen Sie IPv4, IPv6 oder Host als WiFi IP Adresstyp.

WiFi configuration

Unter diesem Punkt können Sie Ihre SSID, Ihr Passwort, Ihre IPv4-, IPv6- oder Host-Adresse, das Classless inter-domain routing, die Gateway Adresse und die DNS-Server Adresse(n) für Ihre WiFi Verbindung angeben.

Use as primary routing

Mit Aktivierung dieses Buttons (gelb) geben Sie dem WiFi-Port die Freigabe zur primären Nutzung des Netzwerk-Ports. In diesem Falle werden die DNS-Sever des WiFi-Ports beispielsweise bei der Kommunikation mit Domains verwendet. Wird der Punkt unter WiFi aktiviert, so wird er automatisch unter Ethernet deaktiviert.

5.2 Auto

auto wifi

Scan network

Durch klicken dieses Buttons wird das umliegende Netzwerk der Kamera gescannt. Danach erfolgt eine Auflistung aller verfügbaren Netzwerke.

  • SSID: Name des Netzwerks
  • Security: Typ der Verschlüsselung
  • Channel: Angabe des Kanales
  • Signal strength: Angabe der Signalstärke des Netzwerkes (0-100%) 
  • Data rate: Datenrate über das verfügbare Netzwerk
  • Frequency: Frequenzband 2.4GHz / 5GHz

Connect

Wählen Sie im Anschluss ein Netzwerk aus und drücken Sie auf Connect. Geben Sie im Dialogfenster dazu das Netzwerkpasswort ein und klicken Sie auf Confirm.

Use as primary routing

Mit Aktivierung dieses Buttons (gelb) geben Sie dem WiFi-Port die Freigabe zur primären Nutzung des Netzwerk-Ports. In diesem Falle werden die DNS-Sever des WiFi-Ports beispielsweise bei der Kommunikation mit Domains verwendet. Wird der Punkt unter WiFi aktiviert, so wird er automatisch unter Ethernet deaktiviert.

5.3 Access Point

Durch das Aktivieren des Access Points haben Sie die Möglichkeit, die Kamera über Ihren PC oder Ihr Mobiltelefon  zu steuern. Beachten Sie im Anschluss nur die Hinweise der First-Step-Anleitung. 

5.4 Disable WiFi

Deaktivieren Sie die Schnittstelle und stellen Sie somit sicher, dass der Betrieb nur über Ethernet läuft.

6. Performance

Unter dem Menüpunkt Performance werden die Performance Parameter Ihrer Kamera aufgelistet.

performance

6.1 CPU Performance

Cores

Hier sehen Sie, aus wie vielen Prozessorkernen Ihre CPU besteht.

CPU Load

Hier sehen Sie zu wie viel Prozent die CPU ausgelastet ist.

6.2 RAM Performance

Used (in %)

Hier sehen Sie wie viel Prozent der RAM aktuell benutzt werden.

Used

Hier sehen Sie, wie viele MB des RAMs aktuell genutzt werden.

Free

Hier sehen Sie, wie viele MB des RAMs noch frei ist.

Availabe

Hier sehen Sie, wie viele MB des RAMs noch verfügbar ist.

Total

Hier sehen Sie, wie viele MB die RAM hat.

6.3 Load average

1 Minute

Hier sehen Sie, wie viele Prozesse in der letzten Minute am laufen waren.

5 Minutes

Hier sehen Sie, wie viele Prozesse in den letzten 5 Minuten am laufen waren.

15 Minutes

Hier sehen Sie, wie viele Prozesse in den letzten 15 Minuten am laufen waren.

6.4 Uptime

Uptime

Zeitpunkt des letzten Neustarts des Systems.

7. Storage

Unter dem Menüpunkt Storage finden Sie Angaben zu Ihrem Speicherplatz. Außerdem können Sie über die Buttons unten Ihre Datenbank und das System in die Werkseinstellung zurücksetzen.

storage

Database Reset

Setzen Sie alle Einstellungen der Kamera zurück. Fehlkonfigurationen können Somit behoben werden

Export Database

Exportieren Sie über diesen Button all Ihre Einstellungen. Dazu gehören alle Konfigurationen inklusive den eingestellten Parametern, gespeicherte Bilder und eingestellte Netzwerke.

Import Database

Importieren Sie über diesen Button eine Ihrer Datenbanken direkt auf die Kamera. Müssen Sie beispielsweise die Hardware wechseln oder erweitern, können Sie über diese Option einfach auf alle Ihre Einstellungen zurückgreifen. Dazu gehören alle Konfigurationen inklusive den eingestellten Parametern, gespeicherte Bilder und eingestellte Netzwerke.

Disk Space

Used (in %)

Hier sehen Sie wie viel Prozent des Speichers bereits genutzt werden.

Used

Hier sehen Sie wie viele MB des Speichers bereits genutzt werden.

Free

Hier sehen Sie, wie viele MB des Speichers noch frei sind.

Total

Hier sehen Sie, wie viel MB Ihr Speicher gesamt besitzt.

File System Storage

Max Storage Capacity

Stellen Sie hier ein, wie groß Ihr File Storage maximal sein darf. Den File Storage finden Sie unter Menüpunkt Files.

Used

Hier sehen Sie wie viele MB des Speichers bereits genutzt werden.

Factory Reset

Mit diesem Button setzen Sie Ihre Kamera auf die Werkseinstellung zurück.

8. System

8.1 System Information

performance

Unter diesem Punkt werden alle Eigenschaften Ihres Systems aufgelistet. Dazu gehören:

  • Kamera
  • Docker-Variante
  • Focus
  • Linse
  • verbautes Licht
  • Wireless Verbindung
  • Sensorcode 
  • Display
All diese Informationen können auch als Bookmarks verwendet werden.

8.2 Auto Restart

auto restart

Use Auto Restart

Wählen Sie diese Option, wenn die den Auto Restart aktivieren möchten. Ihr System wird dann – beispielsweise nach Software Updates – automatisch neu gestartet und stellt den letzten aktiven Prozess wieder her.

Reconnection Attempts

Stellen Sie hier ein, wie oft Ihre Kamera versuchen soll, bei einem Neustart den letzten aktiven Prozess wiederherzustellen.

8.3 System Actions

Power Off

Schalten Sie über diesen Button die Kamera aus.

Reboot

Rebooten Sie über diesen Button Ihre Kamera.

9. Update

Unter System Update sehen Sie Ihre Softwareversion, Ihre OS Version, Ihre evoVIU Hardware Version und Ihre Vision Framework Version. Außerdem können Sie unter diesem Punkt nach Updates suchen und diese ausführen oder Offline Updates durchführen.

update min

Check for Updates

Über diesen Button können Sie online nach Updates suchen. Dafür muss die Kamera mit dem Internet verbunden sein. Nach Klick auf den Button erhalten Sie Rückmeldung, welche neue Software Version verfügbar ist. Außerdem erscheint der Start Update-Button. Klicken Sie diesen, um das Update durchzuführen. Während das Update durchgeführt wird, sehen Sie einen gelben Balken. Sobald dieser erlischt, ist der Prozess beendet. Warten Sie circa 30 Sekunden und laden Sie anschließend die Anwendung neu. Hierbei sollten Sie wieder einen Hinweis eines neuen SSL-Schlüssels erhalten.

Offline Update

Wenn Ihre Kamera nicht mit dem Internet verbunden ist, können Sie ein Offline-Software-Update durchführen. Dazu erhalten Sie eine Datei, die Sie per Drag and Drop in das vorgesehene Feld ziehen können. Anschließend erscheint ein Dialogfeld, in welches Sie einen Key eingeben müssen. Klicken Sie im Anschluss auf Confirm. Die Datei wird hochgeladen und das Update ausgeführt. Warten Sie circa 30 Sekunden und laden Sie die Kamera neu. 

Übersicht